Tennis trifft Jung und Alt

Neben den vielfältigen sportlichen Aktivitäten unserer Tennisabteilung und den seit Jahren gewohnten Aktivitäten innerhalb unseres Vereinslebens, wollen wir den darüber hinaus gehenden Aktivitäten einen Namen geben. Das Motto 2021/2022 lautet

„Tennis trifft Jung und Alt“

Unter Einbeziehung unserer Mitglieder sind in diesem Jahr folgende Aktionen geplant:

  • Fortsetzung des Projektes „Tennis für alle“
  • Ausbau der Zusammenarbeit mit der Behinderten Sportgemeinschaft Essen (BSG)
  • Durchführung des „Integrativen Tennisturniers“
  • Mit der AWO Essen und der BSG wollen wir Freizeitaktivitäten von Seniorinnen und Senioren auf unserem Vereinsgelände fördern und ausbauen
  •  Aktionen für die „Aktion Lichtblicke“

Neben den genannten Aktionen sind weitere Vorhaben geplant. Jedoch ist eine Umsetzung aufgrund der derzeitigen Situation (Corona-Virus-Pandemie) weiterhin fraglich. Selbstverständlich werden wir weitere Informationen hierzu rechtzeitig vorher kommunizieren. Wir würden uns freuen, wenn sich wieder viele Mitglieder und Interessierte an unseren Aktionen beteiligen. Damit wird auch die besondere Vereinsgestaltung der Tennisabteilung TuS 84/10 zum Ausdruck gebracht.

Schnupperangebote für Neu- und Wiedereinsteiger

Für alle Tennis-Neueinsteiger sowie für alle, die zukünftig den Tennissport wieder ausüben wollen, bieten wir interessante Angebote. Zum Beispiel kostenloses Schnuppertraining und verschiedene Neueinsteiger-Angebote (für Erwachsene, Jugendliche, Studenten und Azubis).

Senden Sie uns eine E-Mail unter “ info@tus8410-tennis.de “ oder rufen Sie uns an (auch unter 0172-6442597).

Wir freuen uns sehr auf Ihr Interesse.

Finale Deutsche Vereinsmeisterschaft 2022

2 Spiele – 2 Siege mit 7:2

Am gestrigen Samstag waren unsere beiden Herren  60 Mannschaften im Einsatz.

Die Regionalliga Mannschaft hatte ein Heimspiel gegen die DSD Düsselorf. TuS gewann dieses Spitzenspiel souverän mit 7:2. Damit ist unsere Mannschaft bisher die einzige, die in der laufenden Saison der Regionallga West noch ungeschlagen ist.

Unsere zweite Herren hatten in der Niederrheinliga ein Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft vom Rochusclub Düsseldorf. Auch dort stand es am Ende 7:2 für den TuS. 4 Spiele, 4 Siege.

Weiter so!

Jugend-Ranglisten-Turnier

In der Zeit vom 29.04. bis 01.05.2022 fand auf unserer Anlage erstmals wieder seit einigen Jahren ein Jugend-Ranglisten-Turnier statt. Die Durchführung des Turniers wurde durch die Sport Projekte Ruhrgebiet organisiert.

Insgeamt konnten 87 Meldungen bei den Mädchen und Jungen verzeichnet werden. Bei den Jungen wurde in den Altersklassen U10 -U16, bei den Mädchen in den Altersklassen U11 – U16 gespielt, so dass insgesamt 9 Endspiele ausgetragen wurden.

Weitere Turniere sollen folgen………….

Kooperation mit dem Tennis-Point Store Essen

Unsere Tennisabteilung hat mit dem Tennis-Pont Store Essen, Wattenscheider Straße 4,  Essen eine Kooperationsvereinbarung für die anstehende Tennissaison abgeschlossen.

Der Tennis-Point Store Essen bietet unseren Mitgliedern beim Kauf von Waren im Store Essen  Sonderkonditionen an.

In Kürze werden wir unseren Mitgliedern  weitere Detail-Informationen zu dieser Vereinbarung zur Verfügung stellen.  Gerne geben wir unseren Mitgliedern vorab auf Anfrage weitere Informationen .

Sauber Zauber 2022

Traditionell haben wir auch in diesem Jahr an der Aktion „Sauber Zauber“ der Stadt Essen teilgenommen.

Erfreulicherweise haben wir in den Grünanlagen rund um unserer Tennisanlage sehr wenig Abfall gefunden. Zwei Besonderheiten gab es hierbei: der Fund eines Hockers und eines Bildschirmes.

Nach getaner Arbeit wurde mit einem Getränk gemeinsam angestoßen.

Fortsetzung folgt in 2023.

 

Weihnachtsgrüße

Die Tennisabteilung TuS 84/10 wünscht allen Mitgliedern und deren Familien sowie allen Freunden unserer Tennisabteilung schöne Weihnachtstage und einen besinnlichen Jahresausklang.

Wir wünschen allen für das kommende Jahr 2022 alles Gute, vor allem Gesundheit.

Meisterschaften der Tennisverbände

Die Endrunde der „Großen Spiele“  (Vergleiche der Landesverbände) in der Alterklasse 60+  fand am letzten Wochenende in Eschborn statt.

Mit für den Tennis Verband Niederrhein dabei waren 3 Spieler unserer Regionalliga-Mannschaft Herren 60. Detlef Hungerberg, Claus Weinforth und Peter Schreckenberg standen am Sonntag mit im Finale gegen Württemberg.

Nach den Einzel (jeweils 3 Damen – und Herren Einzel) stand es 3:3.  Die Doppel (jeweils 1 Damen – und Herrendoppel, sowie ein Mixed) mußten somit entscheiden. Am Ende holte das Damendoppel in einem echten Nervenkrimi mit 10:7 im dritten Satz den fünften Punkt zum 5:4 Gesamtsieg des TVN.

Integratives Tennisturnier

Am letzten Samstag fand eine weitere Auflage unseres jährlichen Integrativen Tennisturniers statt, dass wir wie immer gemeinsam mit der Behinderten-Sportgemeinschaft e.V.,  Essen ausrichteten.

Bei gutem Tennis-Wetter waren auch diesmal wieder eine Vielzahl von Aktiven und Zuschauer auf unserer Anlage. Die Zuschauer konnten viele interessante und spannende Spiele der Aktiven verfolgen. Spaß, Freude und das gemeinschaftliche Erleben standen im Vordergrund. Das Turnier wurde in diesem Jahr unter dem Motto „Bunte Socken Turnier“ durchgeführt, womit ein Zeichen für eine bunte Welt und für die Vielfalt der Menschen in unserer Gesellschaft zum Ausdruck gebracht werden sollte. Allen Tennisspielern wurden  unterschiedliche „Bunte Socken“ überreicht.

Alle waren sich einig: wir freuen uns auf das nächste Turnier in 2022……

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unglückliches Final-Wochenende

Die Stimmung unter den Spielern war am Vortag der Deutsche Vereinsmeisterschaft Herren 60 in Eschborn am letzten Wochenende gut und erwartungsvoll.

Beim Halbfinale am Samstag gegen den TC BW Fürstenzell verletzten sich jedoch gleich 3 Spieler unserer Mannschaft. Pierre Godfroid und Peter Schreckenberg mussten bereits im ersten Satz verletzt aufgeben. Hardy Mans verletzte sich ebenfalls, konnte aber dennoch das Spiel im dritten Satz erfolgreich für sich entscheiden. Da die übrigen Einzel knapp verloren gingen, stand es am Ende der Einzelspiele 1:5 gegen unsere Mannschaft. Damit war das Finale um den Titel am Sonntag verpaßt.

Alle verletzten Spieler konnten am Sonntag nicht mehr zum Spiel um den dritten Platz antreten, so dass am Ende die Mannschaft den vierten Platz belegte. Deutscher Vereinsmeister H60 wurde unser Halbfinal-Gegner, der TC BW Fürstenzell.

Unsere mitgereisten Mitglieder verbrachten trotzdem ein interessantes Tennis-Wochenende in Eschborn.

 

Erfolgreiche Hobby-Mannschaft

Unsere Herren Hobby-Mannschaft erreichte in diesem Jahr ohne Niederlage die Finalrunde in der Hobbyliga, die gestern auf der Tennisanlage des TC Rot Weiß Steele ausgetragen wurde.

Dort erreichte die Mannschaft den zweiten Platz  (im Vorjahr Platz 3). Sieger wurde die Mannschaft des Ausrichters.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

2. Herren 60 schafft Klassenerhalt

Unsere zweite Mannschaft Herren 60  schaffte am letzten Samstag den Klassenerhalt in der Niederrheinliga durch einen 6:3  Erfolg gegen den SC RW Remscheid 1.

Derzeit belegt die Mannschaft den dritten Platz in der Tabelle. Lediglich ein Spiel erfolgt noch zum Abschluß der Saison gegen die zweite Mannschaft des Rochusclub Düsseldorf.

Finalrunde zur Deutsche Vereinsmeisterschaft

Unsere Mannschaft Herren 60 tritt als Westdeutscher Meister in diesem Jahr zur Finalrunde der Deutsche Vereinsmeisterschaft in Eschborn an.   Ausrichter ist der Tennis 65 Eschborn . Weiterhin vertreten sind die Mannschaften vom TC Wolfsberg Pforzheim und TC BW Fürstenzell .

Die beiden Halbfinalspiele beginnen am Samstag, den 18.09.2021 um 10.00 Uhr auf der Tennisanlage Hauptstraße 118, Eschborn. Das Finale bzw. das Spiel um den dritten Platz wird am 19.09.2021 ausgetragen.

Was war vor 6 Jahren?

Am 05. und 06. September 2015 richtete unsere Tennisabteilung als Westdeutscher Meister die Finalrunde zur Deutsche Vereinsmeisterschaft bei den Herren in der Altersklasse 55 aus.

Neben unserer Mannschaft waren noch die Mannschaften Stader Tennis-Club von 1898, der TC GW Luitpoldpark, München sowie der hohe Favorit in der Finalrunde Tennis 65 Eschborn am Start.

Das Halbfinale am 05.09.2015  gewann unsere Mannschaft gegen den TC GW Luitpoldpark und stand somit am Sonntag im Finale  gegen Tennis 65 Eschborn.

Am Finaltag stand es nach den sehr spannenden Einzel 3:3.  Die Doppel mußten somit entscheiden. Am Ende siegte unsere Manschaft mit 5:4 und konnte damit den Titel  „Deutscher Vereinsmeister“  aus dem Vorjahr verteidigen.

Der Jubel bei den Essener Fans kannte kein Ende. Im Anschluß wurde – natürlich bei Freibier – kräftig gefeiert.

Die über 500 Zuschauer, die die Finaltage trotz der vielen Regenschauer auf unserer Tennisanlage  verfolgten, waren von der Qualität der Spiele sehr angetan. Die WAZ schrieb in ihrer Berichterstattung, dass den Zuschauern TOP-Tennis  an der Friedrich – Lange – Straße geboten wurde.

Triple

Unsere Regionalliga – Mannschaft wurde am letzten Samstag nach einem 6:3 Sieg beim TC Rot Weiß Stiepel zum dritten Mal in Folge ungeschlagen Westdeutscher Meister in der Altersklasse Herren 60.

Damit wird die Mannschaft wieder an der Finalrunde zur Deutschen Vereinsmeisterschaft teilnehmen, die in diesem Jahr Mitte September ausgetragen werden soll  (weitere Informationen hierzu folgen in Kürze).

Unsere Mannschaft, die im Kern seit vielen Jahren für unsere Tennisabteilung gemeinsam in der Regionalliga – West an den Start geht, wurde bereits bis einschließlich 2018 fünfmal in Serie Westdeutscher Meister in der Altersklasse Herren 55.

Eine beeindruckende Leistung dieser Mannschaft.

Spieltag mit Verletzungen

Der Spieltag unserer Herren 60 am letzten Samtag war – wie angekündigt – spannend.  Auch begründet durch  Verletzungen bei einigen unserer Spieler.

Beim Spiel unserer Regionalliga Mannschaft in Düsseldorf stand es nach den Einzel unerwartet 3:3. Pierre Godfroid ging bereits verletzt ins Spiel. Thomas Drees verletzte sich im ersten Satz an der Wade, als er bereits mit 5:1 führte.  Da jedoch alle 3 Doppel gewonnen wurden, siegte die Mannschaft am Ende mit 6:3 und ist somit nur noch einen kleinen Schritt von der diesjährigen  Westdeutschen Meisterschaft entfernt.  Am letzten Spieltag kann sich die Mannschaft sogar eine knappe Niederlage beim TC Rot Weiß Stiepel erlauben.

Das Gruppenbild zeigt beide Mannschaften vor Beginn des Spiels beim Rochusclub Düsseldorf.

 

 

Das Spiel unserer zweiten Herren 60  gegen den ETUF ging leider knapp  mit 5:4 verloren, wobei Hansi Bach sich beim Stande von 5:1 im ersten Satz verletzte und aufgeben mußte. Insbesondere in den  beiden folgenden Spielen (in Hilden am 28.08.2021 und am 04.09.2021 beim Heimspiel gegen DSD Düsseldorf) will die Mannschaft für den Klassenerhalt in der Niederrheinliga punkten.

 

Spannender Spieltag

Für unsere beiden Mannschaften Herren 60 wird es am kommenden Samstag, den 21.08.2021 spannend.

Um 12.00 Uhr tritt unsere Regionalliga-Mannschaft beim Rochusclub in Düsseldorf an. Bei einem Sieg ist die dritte Westdeutsche Meisterschaft in Folge bei den H 60 in greifbarer Nähe.  Nach dem Heimsieg gegen den TC RW Hangelar führt die Mannschaft mit 10-0 Punkten ungeschlagen die Tabelle an.

Nach einer mehrwöchigen Sommerpause bestreitet die zweite Mannschaft H 60 in der Niederrheinliga ein Heimspiel gegen ETUF .  Ein Sieg gegen den ETUF wäre für den Klassenerhalt unserer Mannschaft sehr wichtig.  Spielbeginn ist 14.00 Uhr auf unserer Anlage.

Sommerfest

Unser traditionelles Sommerfest fand in diesem Jahr am letzten Samstag auf unserer Tennisanlage statt. Über 50 Mitglieder und Gäste verbrachten einen sehr unterhaltsamen Abend. Das Wetter spielte auch mit, so dass das Sommerfest bis zum Ende auf unserer Terrasse stattfinden konnte.

Für die passende Musik sorgte DJ Mika, Mannschaftsführer unserer Herren Mannschaft. Sein Teamkollege Andy ließ es sich nicht nehmen, einige „Karaoke-Lieder“ vorzutragen.

Ein Höhepunkt an diesem Abend war der Auftritt des Essener Party Sänger Marcel P.  Mit  peppigen Schlager Songs sorgte er bei allen Anwesenden für eine tolle Stimmung.

Fortsetzung folgt im nächsten Jahr…..

11. TuS – Boule Turnier

Unsere Boule-Fans waren sehr froh, dass in diesem Jahr wieder ein Boule-Turnier auf unserer Anlage ausgetragen werden konnte. Aufgrund der Corona-Pandemie war die die Durchführung der 11. Auflage des Turniers im letzten Jahr nicht möglich.

Am letzten Samstag wurde nun die 11. Auflage durchgeführt. Das Interesse war wieder einmal sehr groß. Rund 40 Teilnehmer und Zuschauer waren in diesem Jahr mit dabei. „Turnier-Direktor“ Klaus Grewer hatte  einmal mehr die Organisation und Durchführung in seinen bewährten Händen. Trotz schlechter Wetterprognosen gab es lediglich eine kleine Regenpause. Diese Phase wurde für ein gemeinsames Essen im Clubhaus genutzt.

Turniersieger wurden in diesem Jahr Rainer und Heribert, vor den Zweitplatzierten Anna, Ulrike und Dominik.

Wieder einmal war es ein gelungenes Turnier. Im nächsten Jahr soll die 12. Auflage folgen……

 

Spendenaktion nach Doppelturnier

Am letzten Samstag wurde die 10. Auflage des Rolf Buschmann Doppelturniers auf unserer Anlage ausgetragen.

Im Laufe des Turniertages wurde immer wieder die unglaublich schlimme Flutkatastrophe in Teilen von NRW und Rheinland Pfalz unter den Anwesenden thematisiert.

Nach Abschluss des Turniers spendete spontan die Tennisabteilung sowie alle Teilnehmer und Zuschauer für die Opfer der Naturkatastrophe. In kurzer Zeit wurde an diesem Nachmittag die stolze Spendensumme von 1.000,00 Euro eingesammelt, die jetzt einem Spendenkonto zur Verfügung gestellt wird.

Das Endspiel des Doppelturniers gewann das Doppel Diddi und Marcel. Zweiter Sieger wurden Jörg und Johannes.

In der Tennisabteilung des TuS 84/10 wird – wie so oft in der Vergangenheit – nicht nur Tennis gespielt…………..

 

Erfolgreiches Wochenende

Unsere beiden Herren 60 Mannschaften waren am letzten Wochenende sehr erfolgreich.

Die Regionalliga-Mannschaft spielte am Samstag gegen den ETB SW Essen. Unsere Mannschaft gewann dieses Spiel klar mit 9:0.  In der Vorberichtserstattung der Zeitung WAZ wurde dieses Spiel als „Gipfeltreffen“ bezeichnet, da beide Mannschaften in den bisherigen Spielen der laufenden Saison siegreich waren.

Nach diesem Sieg stehen unsere Herren als einzige Mannschaft verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Regionalliga West. Das nächste Heimspiel findet am 14.08.2021 auf unserer Anlage gegen TC RW Hangelar statt .

Am gestrigen Sonntag gewann unsere 2. Herren 60 auch ihr zweites Spiel in der Niederrheinliga. Mit 9:0 gewann die Mannschaft souverän gegen den Dülkener TC.  Auch hier folgt das nächste Spiel erst im August d.J.. Am 21.08.2021 tritt dann der ETUF an der Friedrich-Lange-Straße an.

 

Regionalliga-West

Nach dem 2. Spieltag hat unsere Mannschaft H 60 die Tabellenführung in der Regionalliga -West übernommen. Bei den ersten beiden Auswärtsspielen gab es jeweils einen 8:1 Sieg (gegen TC Nordwalde bzw. Meiderich 03).

Am kommenden Samstag, den 26. Juni 2021 findet ab 12.00 Uhr das erste Heimspiel der laufenden Saison gegen den TC Grün -Weiß Herne auf unserer Anlage statt.

 

Aktion „Sauber Zauber“

Unter großer Beteiligung unserer Mitglieder haben wir am letzten Samstag – wie auch in den Jahren zuvor – an der Aktion „Sauber Zauber“ der Stadt Essen teilgenommen. Die Sammlung von Müll und Unrat erfolgte in den Grünanlagen rund um unserer Tennisanlage. Erfreulicherweise war in diesem Jahr das Ergebnis der Sammlung nicht so umfangreich wie in den Vorjahren.

Nach Abschluss der Sammelaktion wurden von den über 30 Anwesenden die ersten Frühjahrsinstandsetzungen (unter Einhaltung der Corona Schutzbestimmungen) auf unserer Anlage durchgeführt. Laub von den Tennisplätzen und der Boule-Anlage einsammeln, Blumenbeete bearbeiten etc.

Obwohl das Clubhaus aufgrund der derzeitigen Corona-Verordnung  geschlossen bleiben mußte, hatten sich unsere Pächter Anne und Michael zum Start in die Tennissaison 2021 ein „Neujährchen“ für alle überlegt. Zum Ende gab es  einen Eintopf zur Mitnahme für zu Hause (als kostenloser „Außer- Haus-Service“).

Der Nachmittag wurde mit einer schönen Überraschung abgeschlossen. Das Essener Prinzenpaar stattete uns einen privaten Freundschaftsbesuch ab.

 

 

 

Weihnachtsgrüße

Die Tennisabteilung TuS 84/10 wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und einen besinnlichen Jahresausklang.

Auch wünschen wir allen für das kommende Jahr 2021 Zufriedenheit und vor allem Gesundheit.

„Aktion Lichtblicke“ 2020

Leider konnte in diesem Jahr unser traditionelles Weihnachtstreffen zu Gunsten der „Aktion Lichtblicke“ in unserem Clubhaus aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Trotzdem haben Monika und Dieter Schitkowski eine Vielzahl von leckeren Weihnachtsplätzchen gebacken. Viele Mitglieder unserer Tennisabteilung, Freunde und Bekannte haben in den letzten Wochen diese Plätzchen gekauft und dabei auch fleißig gespendet.

Monika und Dieter konnten insgesamt 450,00 Euro für die  „Aktion Lichtblicke“ spenden!

Radio Essen bedankte sich auf seiner Homepage mit der Überschrift: „Die besten Plätzchen werden in Borbeck gebacken“.

Integratives Tennisturnier 2020

Am 19.09.2020 wurde auf unserer Anlage eine weitere Auflage unseres „Integrativen Tennisturnier“ ausgetragen, das wieder gemeinsam mit der Behinderten Sportgemeinschaft Essen (BSG) organisiert wurde.  Bei tollem Tennis-Wetter waren rd.  70 Spieler, Mitglieder und Gäste zugegen.

Unter den vielen Teilnehmern mit und ohne Behinderung wirkten auch in diesem Jahr – zur Freude aller – wieder Spieler aus unserer Regionalliga Mannschaft Herren 60, und zwar Detlef Hungerberg, Peter Schreckenberg, Thomas Drees und als Zuschauer Hardy Mans, mit. Bei dieser Gelegenheit erfolgte auch eine kleine Ehrung mit diesen Spielern anlässlich der Westdeutschen Meisterschaft  2020.

Vielen Dank an alle, die an diesem Samstag das Turnier unterstützt haben. Ein gelungener Tag…..

 

Teilnehmer der Finalrunde

Westdeutscher Meister H60 2020

Integratives Tennisturnier

Am kommenden Samstag (19.09.2020) findet ab 11.00 Uhr eine weitere Auflage unseres „Integrativen Tennisturnier“ statt.

Bei diesem Doppelturnier tritt ein behinderter Sportler mit einem Tennisspieler ohne Handicap gegen ein anderes entsprechendes Doppel an, eben im „Integrativen  Doppel“.

Wir hoffen sehr, dass wir wieder an die erfolgreichen Turniere der Vorjahre anknüpfen können. Daher  freuen wir uns auch auf den Besuch vieler Zuschauer.

Herren-Hobbyliga: Finalspiel um Platz 3 gewonnen

Am letzten Samstag machte es unsere Mannschaft beim Finalspiel um Platz drei in der Hobbyliga wieder einmal spannend. Letztendlich wurde das Spiel vor zahlreichen Zuschauern auf unserer Anlage gegen den TC Essen-Süd gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz. Der entsprechende Wanderpokal wurde am Sonntag vom Wettspielleiter Ulli Wilsch und der Bezirkssportwartin Barbara Block unserem Mannschaftsführer Mika Reimann überreicht.

Westdeutscher Meister 2020

Unsere Regionalliga Mannschaft Herren 60 ist vorzeitig Westdeutscher Meister 2020.

Der Rochusclub Düsseldorf teilte  mit, dass er zum Finale am kommenden Samstag  -aufgrund zahlreicher verletzter Spieler – nicht antreten kann.

Herzlichen Glückwunsch zur erneuten Meisterschaft!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Erfolgreiche Generalprobe

Unsere Regionalliga Mannschaft H 60 siegte am letzten Samstag gegen den TC Nordwalde mit 8:1. Die zahlreichen Zuschauer auf unserer Anlage konnten einen souveränen Sieg verfolgen. Lediglich die zahlreichen Wespen auf der Terrasse unserer Anlage störten ein wenig das Geschehen.

Somit kommt es am letzten Spieltag (05.09.2020, 13.00 Uhr) in Düsseldorf zum Finale um die Westdeutsche Meisterschaft Herren 60. Der Rochusclub Düsseldorf und unsere Mannschaft haben bisher alle Spiele in der laufenden Saison der Regionalliga West gewonnen.

3 Heimspiele, 3 x Spannung

Unsere Herren-Mannschaft hat es in der Hobbyliga des TVN-Bezirks 5 sehr spannend gemacht.

Bei den Heimspielen gegen den TC VfB Kirchhellen und dem TC Feldhausen lag die Mannschaft jeweils nach den Einzel zurück. Da bei diesen beiden Spielen alle Doppel gewonnen wurden, stand der Gesamtsieg jeweils am Ende fest. Am letzten Sonntag spielte die Mannschaft gegen den souveränen Spitzenreiter Tusem Essen, die mit einer sehr jungen Mannschaft bei un antrat. Nach spannenden Einzel und Doppel stand es am Ende 6:6, wobei sich ein  Ergebnis der Spiele von 51-50 zu Gunsten unserer „Hitchcock-Mannschaft“ ergab.

Damit wurde tatsächlich noch Platz 2 in der Gruppe erreicht. Ein toller Erfolg. Die Belohnung folgte einen Tag später. Seitens der TVN-Wettspielleitung erhielten wir die Einladung zum Spiel um Platz 3 in der diesjährigen Hobbyliga.

Das Spiel um den dritten Platz gegen den TC Essen-Süd findet am Samstag, den 12.09.2020 um 11.00 Uhr auf unserer Anlage statt.

Open Air Sommerfest 2020

Rolf Buschmann Doppelturnier

Am gestrigen Samstag fand die 9. Auflage des Rolf Buschmann Doppelturniers bei herrlichem Tennis-Wetter auf unserer Anlage statt.

Aufgrund der zahlreichen Teilnehmer wurde ab 10.00 Uhr auf allen Plätzen gespielt. Zum Ende des Turniers verfolgten fast 80 Zuschauer das Endspiel der Herren. Alle Beteiligten freuten sich über diese tolle Resonanz.

Bei den Damen siegten Ingrid und Heide vor Traudi und Ulrike.

Bei den Herren setze sich das Doppel Uwe und Lucas gegen Hardy und Dieter durch.

Das Turnier war ein voller Erfolg. Wir freuen uns auf die 10. Auflage im nächsten Jahr.

 

Sieg für unsere Hobby Mannschaft

Auch in der Sommer Pause wird um Punkte gespielt. Das erste Spiel unserer Herren Hobby Mannschaft am letzten Sonntag beim TC Eigen Stadtwald wurde mit 7:5 gewonnen.

Das erste Heimspiel der Mannschaft findet am Sonntag, den 02. August 2020  (Beginn 11.00 Uhr) gegen den TC Feldhausen statt.

Zweiter Sieg in der Regionalliga

Unsere Regionalliga Mannschaft Herren 60 war auch im zweiten Spiel der diesjährigen Regionalliga Saison siegreich. Bereits nach den Einzel stand der Sieg fest. Hierbei kam erstmals der Neuzugang Pierre Godfroid erfolgreich zum Einsatz.  Am Ende siegte die Mannschaft mit 7:2, nachdem die Doppel nicht gespielt wurden.

Die Entscheidung um die Westdeutsche Meisterschaft wird bei den beiden Spielen gegen TC Schwarz-Gelb Hagen (am 22.08.2020 auf unserer Anlage) und am 05.09.2020 in Düsseldorf gegen den Rochunsclub 1 fallen. Allerdings muss für eine erfolgreiche Titelverteidigung auch noch am 29.08.2020 auf unserer Anlage  gegen den TC Nordwalde 1921 gewonnen werden.

Spannung in der Niederrheinliga

Unsere 2. Mannschaft H 60 machte es gestern beim ersten Heimspiel der laufenden Saison in der Niederrheinliga spannend. Nach den Einzel stand es 3:3. Die Doppel mussten entscheiden. Hardy Mans und Uwe Weiss gewannen das entscheidene Doppel im Match-Tie-Break. Damit stand der Sieg gegen Eintracht Duisburg – sehr zur Freude der zahlreichen Zuschauer – mit 5:4  fest.

Erstes Spiel – erster Sieg

Unsere  Regionalliga Mannschaft H 60 gewann gestern ihr erstes Spiel in der Sommer Saison 2020 beim Dürener TV mit 8-1.  Weiter  so…..

Tennis – Wettspiele Saison 2020: Termine und Rahmenbedingungen

Die Terminpläne für die Sommer Saison 2020  wurden zwischenzeitlich vom TVN aktualisiert , nachdem sich einige Mannschaften für die laufende Saison aus der Regionalliga sowie aus dem Bereich des Verbandes bzw. des Bezirks Essen/Bottrop im Rahmen der Corona – Zeiten abgemeldet hatten.

Alle Spieltemine sind  in unserer  Homepage (Rubrik „Termine + Spielpläne“)  ersichtlich. Darüber hinaus sind zusätzlich die Heimspiele unter „Veranstaltungen“ aufgeführt.

Für die Tennis-Wettspiele wurde von der „Interessengemeinschaft der Tennisverbände NRW“ (bestehend aus den drei Landesverbänden in NRW) mit den „Unteren Gesundheitsbehörden der Kommunen in NRW“ ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für die Durchführung aller Spiele in der Sommer-Saison 2020 entwickelt. Dieses Konzept ist für alle Teilnehmer an den Tennis-Wettspielen verbindlich.

Alle Besucher der Wettspiele müssen die bekannten aktuellen Rahmenbedingungen unserer Tennisabteilung in Zeiten der Corona-Pandemie (letzter Stand vom 29.05.2020)  beachten  (Abstandsgebote, Eintragung in die Anwesenheitslisten etc.).

Öffnung unseres Clubhauses

Ab sofort ist unser Clubhaus zu den bekannten Öffnungszeiten wieder geöffnet.

Unsere Clubhaus-Pächter haben alle erforderlichen Vorkehrungen getroffen, um die aktuell bestehenden behördlichen Auflagen für die Gastronomie (Hygiene – und Abstandsvorschriften) einzuhalten.

Anne und Michael freuen sich auf den Besuch der Mitglieder und Gäste.

Start in die Tennissaison 2020

Ab sofort ist der Spielbetrieb auf unserer Tennisanlage eingeschränkt möglich!

Die Hygienevorschriften sowie die erforderlichen Regelungen liegen auf unserer Anlage aus und werden darüber hinaus  allen Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise….?

In der heute letzten Ausgabe unserer Reihe „Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise…?“ berichtet unsere Traudi Tschallener (Kassenführerin unserer Tennisabteilung und Mitglied der Damenmannschaft 60) aus Zeiten der Kontaksperre.

Wir alle hoffen nun, dass die Tennissaison in Kürze gestartet werden kann.

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus?

Nach einem köstlichen Müsli-Frühstück mit Apfel, Banane, Orange, Haferflocken, Leinsamen, Kürbiskernen und Naturjoghurt wird ausgiebig Zeitung gelesen. Wir gehen fast jeden Tag mindestens 1 Stunde spazieren oder fahren mit dem Fahhrad zu atypischen Zeiten, leider ohne Jausenstation.

Das Einkaufen erledigt meistens unser Sohn, er möchte es so. Bei dem herrlichen April-Wetter haben wir unsere Wohlfühl-Oase im Garten erst einmal auf Vordermann gebracht und die Holzterrasse, Zäune und Möbel wurden frisch geölt.

Unsere Wohlfühl-Oase im Garten

 

In der Mittagszeit steht das Kochen, Essen, Ruhen auf der Liege, Kaffee trinken, spielen (zum Beispiel Rummikub) usw.an. Beim Kochen kommen auch neue Rezepte zum Einsatz. Die Zeit vergeht im Nu. Abends kommt natürlich oft die Glotze zum Einsatz.

Zur Vorbereitung auf die Tennissaison, welche Fitness-Übung hast du derzeit?

Spazierengehen, Radfahren und Kieser Training nach einem zur Verfügung gestellten Plan ohne Geräte

Was hast du zuletzt im TV gesehen?

Kölner Treff……

Was hat dich in den letzten Tagen besonders überrascht?

Die Disziplin der Menschen und mein eigenes Wohlfühlen trotz der Einschränkungen

Was hast du zuletzt gelesen?

Das Buch Doktor Proctors Pupspulver habe ich für meinen 7 jährigen Enkel Janne besorgt und an 2 Tagen mit viel Spaß und Spannung ausgelesen. Da das Buch für 8-10 jährige bestimmt ist, werden wir es sicherlich noch irgendwann zusammen lesen.

Worauf freust du dich nach der Kontaktsperre?

Ich sehne mich danach, meine Familie und meine Freunde wieder zu sehen, schon alleine,  weil man sich beim telefonieren nicht knubbeln kann. Auch der Sport fehlt mir sehr.

Eine persönliche Abschlussbemerkung……

Unsere Fuerteventura Reise haben wir noch rechtzeitig vor der Kontaktsperre storniert. Ob wir im Juni nach Texel reisen können, steht noch in den Sternen. Aber ist das wichtig? Wir haben uns, es geht uns gut. Es ist herrlich still draußen, kein Straßen- und Flugzeuglärm und in den letzten Wochen viel blauer Himmel und Sonnenschein. Die Zeit wurde entschleunigt und ich kann dem Ganzen sogar etwas Positives abgewinnen.

 

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise…..?

In der heutigen Ausgabe beantwortet Louisa Nowrotek unsere Fragen. Louisa hatte noch bis vor 2 Jahren  in unserer U 18 Juniorinnen Mannschaft gespielt. Wir freuen uns darauf, daß Louisa ab diesem Jahr bei uns wieder regelmäßig Tennis spielen möchte.

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus ?

Mein Tagesablauf beinhaltet derzeit nicht sehr viel. Neben Renovierungsarbeiten Zuhause, lese ich sehr viel. Ich verbringe viel Zeit im Garten und bereite mich derzeit auf meine Bewerbungsmappe für ein Kunststudium mit Lehramtsoption vor. Dehalb verbringe ich die meisten Tage mit Zeichnen und Malen. Des Weiteren habe ich durch die Corona-Zeiten das Inlineskaten wieder für mich entdeckt. Ab der nächsten Woche werde ich dann wieder auf meiner Arbeitsstelle, einer Grundschule mit momentaner Notfallbetreuung, eingesetzt.

Ein aktuelles Bild aus der Corona-Zeit von Louisa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Vorbereitung auf die Tennis-Saison, welche Fitness-Übung hast du derzeit?

Es gibt ziemlich gute Fitness-Workouts auf Youtoube. Ansonsten kann ich wirklich das Inlineskaten empfehlen.

Was hast du zuletzt im TV gesehen?

Ich bin eher auf Netflix oder ähnlichen Portalen unterwegs. Da habe ich zuletzt die Doku-Serie „Tiger-King“ gesehen.

Was hat dich in den letzten Tagen besonders überrascht?

Besonders überrascht war ich in den letzten Tagen von einer Gruppe Jugendlicher, die sich mit einer Anzahl von 10-15 Personen zusammengefunden hat. Einige haben es offensichtlich immer noch nicht verstanden, dass Gruppenansammlungen im Moment verboten sind.

Was hast du zuletzt gelesen?

„Die Überlebenden“ von Alexandra Bracken.

Was vermisst du in diesen Zeiten?

Am meisten vermisse ich den Kontakt zu meinen Freunden und lustige gemeinsame Abende in Bars oder Clubs. Auch ganz alltägliche Dinge wie shoppen oder auf der Arbeit Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Worauf freust du dich nach der Kontaktsperre?

Ich freue mich deshalb am meisten darauf, wieder etwas mit Freunden zu unternehmen, aber auch darauf, die Grundschüler meiner Arbeitsstelle wieder fit für die Schule zu machen und sie mal wieder vor ein paar Herausforderungen stellen zu können.

Eine persönliche Abschlussbermerkung……

Bleibt alle gesund!!!

 

Spieltermine

Aus heutiger Sicht wurden folgende Heimspiele für unsere Damenmannschaft 60 und die 2. Mannschaft H60 terminiert.

Alle Spieltermine sind der Homepage unter „Termine & Spielpläne“ zu entnehmen.

Damen 60  (1. Verbandsliga)

Di.   09.06.2020, 14.00 Uhr               TuS 84/10 – TC Rheinberg GW 1

Di.   18.08.2020, 14.00 Uhr               TuS 84/10 – TSV Bocholt 1

 

Herren 60  (Niederrheinliga)

Sa.  13.06.2020, 14.00 Uhr                 TuS 84/10- Eintracht Duisburg 1

Sa.  20.06.2020, 14.00 Uhr                 TuS 84/10- ETB SW Essen 1

So.  23.08.2020, 09.00 Uhr                 TuS 84/10- TC Raadt 1

Sa.  05.09.2020, 13.00 Uhr                 TuS 84/10- Stadtwald Hilden 1

 

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise….?

Heute berichtet Horst Guntermann, wie er die Tage in diesen Zeiten verbringt.

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus ?

Ich gehe  „leider Gottseidank“ noch meiner regelmäßigen Arbeit nach, allerdings ohne Kundenkontakte. Aber es bleibt auch Zeit , Gartenarbeit und Arbeiten am und im Haus zu erledigen.

Zur Vorbereitung auf die Tennissaison, welche Lieblings-Fitnessübung hast du zur Zeit?

Meine erste Leibesübung ist bereits morgens: die Dusche mit dem Wischer von oben bis untern gründlich zu reinigen. Kniebeugenersatz!

Was hast du zuletzt im TV gesehen?

Einen spannenden Krimi mit Frau Burda (Maria Furtwängler).

Was hat dich in den letzten Tagen besonders überrascht?

Dass sich mehr als 95% unserer Bürger  sehr diszipliniert verhalten.

Was war dein Highlight des gestrigen Tages?

Ein leckeres – gemeinsam gebrutzeltes – Abendessen.

Was hast du zuletzt gelesen?

Die Yachtzeitschrift, ansonsten ausgiebig die Zeitungsnachrichten und die täglichen Mails.

Eine persönliche Abschlussbemerkung…….

Die Corona-Krise nervt und macht traurig und einsam.

Erst jetzt bemerken wir, wie wichtig unsere sozialen Kontakte sind und wie sehr wir das „Genörgel“ donnerstags an der TuS-Theke im Clubhaus vermissen.

Bleibt alle gesund und zuversichtlich……


Hans und ich beim letztjährigen Segeltörn

 

Lichtblick

Obwohl die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid – 19 –  Pandemie mit kleinen Lockerungen erst einmal bis zum 03. Mai d.J. verlängert wurden, zeichnet sich ein erster Lichtblick an.

Die beiden Bundesländer Rheinland Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern haben das Tennisspielen ab Montag, den 20.04.2020 offiziell wieder erlaubt. Natürlich  sind  hierbei strenge  Auflagen bei der Ausübung des Tennissports zu beachten.

Es könnten weitere Bundesländer (vielleicht auch das Land NRW)  folgen, da die Möglichkeit für „länderspezifische Regelungen“ für den Bereich des Freizeitsports bestehen.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise….?

Heute stellt sich Klaus Grewer unseren Fragen. Seit vielen Jahren organisiert Klaus bei uns die sehr beliebten Skat – und Boule Turniere.

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus?

Durch die bestehende Kontaktsperre beschränken wir unseren Einkauf auf zwei Tage die Woche. Darüberhinaus nutze ich das derzeit gute Wetter, um ebenfalls zweimal die Woche Nordic Walking zu betreiben. Das weiterhin von mir gerne betriebene Fahrradfahren entfällt im Moment, da der Akku defekt ist und die entsprechenden Fachgeschäfte noch geschlossen sind. Sparziergänge zu Zweit sind eine weitere Abwechslung. Zu Hause wird neben dem eingehenden Studium der Tageszeitung viel gelesen.

Was hast du zuletzt im TV gesehen?

Neben Krims wie zum Beispiel „Der Alte“ oder „Der Staatsanwalt“ schaue ich täglich intensiv Nachrichten und diverse Talkshows, um mir ein altuelles Bild aufgrund von Aussagen von Politikern und Virologen zur Corona-Krise zu verschaffen.

In Sachen Fußball geht ja derzeit richtigerweise überhaupt nichts.

Was hat dich in den letzten Tagen besonders überrascht?

Mich hat die zunehmend an Fahrt aufnehmende  Frage, wann mit den ersten Lockerungen bezüglich der bestehenden Kontaktsperre zu rechnen ist, überrascht. Das kann doch meines Erachtens nur dann geschehen, wenn die Zahl der Infizierten mindestens nachhaltig rückläufig ist. Da kann man der Politik nur Durchhaltevermögen wünschen, obwohl der Druck von allen Seiten größer wird.

Was hast du zuletzt gelesen?

Zur Zeit lese ich „Was wollen die denn hier?“. Deutsche Grenzerfahrungen von Lucas Vorgelsang und Joachim Król.

 

 

 

 

 

 

Was vermisst du in diesen Zeiten?

Ich vermisse vorrangig die Geselligkeit. Mit Freunden treffen, Essen gehen, einfach mal wieder normale Zeiten erleben.

Eine persönlche Abschlussbemerkung…..

In diesen schweren, so noch nicht dagewesenen Zeit, müssen wir uns an die Vorgaben der Bundes-/Landesregierung und der Fachleute halten, auch wenn es noch so schwer fällt.

Denken wir in diesen Zeiten besonders an Menschen in Alten- und Pflegeheimen sowie in Krankenhäusern und an die Menschen mit Vorerkrankungen, die besonders gefährdet sind. Denken wir auch an alle, die aufgrund der schwierigen Situation, in finanzielle Not geraten sind oder noch geraten. Hier gilt es, nach der Krise für Mut und Zuversicht zu sorgen!

Auch ich will dazu beitragen, dass wir weiterhin zukünftig  Skat – und Bouleturniere stattfinden lassen, um Freude zu bereiten. Hoffentlich sehen wir uns in Kürze auf unserer Tennisanlage bei schönen Spielen und noch schönerem Stauder Bier gesund wieder.

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise….?

Am heutigen Tage beantwort Mika Reimann unsere Fragen:

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus?

Leider ist man momentan sehr eingeschränkt, so dass neben Joggen, Fahrradfahren und Inlinefahrten nicht viel an Sport möglich ist. Ich beschränke mich auf das Wesentliche. Die Pflege persönlicher Kontakte entfällt derzeit weitgehend. Ab und zu besuche ich meine Eltern mit genügend Abstand und Vorsorge. Das Leben spielt sich meistens zu Hause ab. Daher kann man sich auch der Pflege der Wohnung widmen. Alles was in letzter Zeit liegen geblieben ist, wird nun in Ruhe (!!) erledigt. Zeit genug ist ja momentan vorhanden.

Zur Vorbereitung auf die Tennissaison, welche Fitness-Übung hast du derzeit?

Ein bisschen Ausdauersport sollte reichen. Ansonsten muss die PlayStation herhalten…

Was hast du zuletzt im TV gesehen?

Das US-Open- Finale 2018 zwischen Serena Williams und Naomi Osaka. Erster Sieg einer Japanerin bei einem ATP-Turnier.

Was hat dich in letzten Tagen besonders überrascht?

Zum einen, dass die Leute aufgrund von Ostern wieder nervös geworden sind und es zu Hamsterkäufen gekommen ist (leider nicht im Zoofachgeschäft).

Zum anderen, dass die Nachfrage nach dem „weißen Gold“ (unser geliebtes Klopapier) immer noch extrem hoch ist.

Was hast du zuletzt gelesen?

Die Anleitungen meiner neuen Gesellschaftsspiele „Know“, „Mastermind“ und „Einfach Genial“.

Was vermisst du in diesen Zeiten?

Bei sommerlichen Temperaturen und blauen Himmel auf dem Tennisplatz zu stehen und danach ein kühles Bier bei Anne und Micha in netter Runde zu trinken…..

Worauf freust du dich nach der Kontaktsperre?

Auf die Leute auf unserer Tennisanlage beim TuS 84/10. Auf ein geregeltes Leben mit der Möglichkeit, auch Urlaub auf Mallorca zu machen. Also auf die Rückkehr in die Normalität…..

Eine persönliche Abschlussbemerkung……

Bleibt alle gesund und auf ein baldiges Wiedersehen im Sommer 2020.

Das neue Gesellschaftsspiel „Know“ wird gerade getestet. Leider hatte ich gerade kein „TuS-Glas“ zur Hand….

 

 

 

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise…?

Manu und Roland Neumann berichten heute, wie sie die Tage in ihrer häuslichen Quarantäne verbringen.

Was bedeutet häusliche Quarantäne für euch ?

Nach Rückkehr aus unserem Ägypten Aufenthalt wurden wir ohne jegliche Untersuchung vom Gesundheitsamt in die häusliche Absonderung (häusliche Quarantäre) bis auf weiteres geschickt. Bis heute sind wir zum Glück Corona frei. Da unsere Tochter mit Familie bei uns im Haus wohnen, wurden wir bestens versorgt. Einkaufslisten wurden geschrieben, Geld und Tüten wurden vor die Türe gelegt. Dann haben wir auf die frei Haus Lieferung gewartet. Unser Fazit: nach 13 Tagen Quarantäne freuen wir uns  darauf, mal wieder nach Herzenslust einkaufen zu gehen, mit ganz vielen süßen Versuchungen.

Wie sieht euer Tagesablauf derzeit aus?

Für uns als Quarantäne – Rentner ändert sich nicht so viel wie beim arbeitenden Volk. Wir schlafen erst mal lange aus und Frühstücken dann in aller Ruhe, lesen Zeitung und überlegen, was wir in unseren 4 Wänden erledigen können. Der Frühjahrsputz stand als erstes auf unserer Liste. Dann haben wir unseren Balkon vom Winterschlaf erweckt. Nach 3 Tagen war alles geschafft und wir sitzen seit dem viel auf Balkonien und lesen, spielen Karten oder genießen einfach nur das tolle Wetter.

Da wir an dem Geburtstag unserer Tochter leider nicht zu ihr durften, hatten wir den Frühstückstisch mit Luftschlangen, Kerzen und Geschenk geschmückt und unsere Tochter per Whatsapp-Video angerufen und ihr so gratuliert.

Zur Vorbereitung auf die Tennis-Saison, welche Fitness Übung habt ihr?

Nach Beendigung unserer Quarantäne werden wir uns auf die Fahrräder schwingen und einige Touren unternehemen.

Was habt ihr zuletzt in TV gesehen?

Zum Glück gibt es den Amazon Stick und Netflix. So können wir uns im Moment mit lustigen und romatischen Filmen versorgen.

Was hat euch in den letzten Tagen besonders überrascht?

Die Hilfsbereitschaft von Familie und Freunden……

Was habt ihr zuletzt gelesen?

Roland liest alles, was in der Welt so los ist und ich lese im Moment „Töchter der Sünde“ von Iny Lorentz.

Worauf freut ihr euch nach der Kontaktsperre?

Sobald die Quarantäne bzw. die Kontaktsperre beendet ist, freuen wir uns besonders auf das Zusammensein mit der Familie und Freunden, aber auch auf die nächsten Reisen.

Eine persönliche Abschlussbemerkung…..

Es ist eine schwierige Zeit für alle und wir  müssen auf einiges verzichten, auch wenn es nicht so leicht ist. Aber wollen wir ja alle wieder die schönen Seiten des Lebens zusammen genießen.

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise….?

Heute berichtet uns Mirko Wagner,  wie er derzeit die Tage während der Corona-Krise verbringt.

1) Mirko, wie sieht dein Tagesablauf zur Zeit aus?

Erst einmal frühstücken wir alle gemeinsam, dann räume ich etwas auf und räume die Spülmaschine aus. Wenn es gewaschene Wäsche gibt, hänge ich diese auf. Anschließend gehen wir mit unserem Hund spazieren.

Vor dem Mittagessen decke ich den Tisch und mache anschließend einen Mittagsschlaf. Wenn das Wetter schön ist, auf der Terrasse.

Danach trinken wir gemeinsam Kaffee. Dann gehen wir wieder spazieren und anschließend machen wir es uns gemütlich. Oder ich puzzle, höre Musik etc. Kuchen backen mache ich auch gerne.

2) Zur Vorbereitung auf die Tennissaison, welche Lieblings-Fitnessübung hast du?

Ich mache Sport mit Hanteln oder auf dem Trampolin.

3) Was hast du zuletzt im TV gesehen?

Immer etwas mit Musik oder Komödien, damit ich etwas zu lachen habe.

4) Was hat dich in den letzten Tagen besonders überrascht?

Ich bin immer bisher mit Mama einkaufen gegangen, aber das darf ich nicht mehr. Deswegen bin ich traurig, wenn Mama alleine fährt.

5) Was war dein Highlight des Tages?

Ein großer Becher Erdbeereis!

6) Was hast du zuletzt gelesen?

Die Hör Zu

7) Eine Abschlussbemerkung……

Jeden Tag frage ich meine Eltern, wann ich wieder Tennis spielen kann. Ich vermisse  Tennis und besonders Euch sehr.

Passt gut auf Euch auf und bleibt alles gesund. Hoffentlich bis bald. Euer Mirko

 

Was machen unsere Mitglieder während der Corona-Krise….?

In unserer kleinen „Interview-Reihe“ berichtet heute Dietmar „Didi“ Hoffmann aus unserer Niederrheinliga-Mannschaft  H60, wie er die Tage zur Zeit während der Corona-Krise verbringt.

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus?

Momentan gehe ich noch regelmäßig ins Büro. Hier arbeite ich noch mit einem Kollegen zusammen. Unserer Sekretärin und unserem Azubi haben wir vorübergehend frei gegeben. Nach der Arbeit wird jedoch, so gut es geht, „Heimarbeit“ erledigt, einschl. einkaufen. Wenn das Wetter es hergibt, stehen am Wochenende Spaziergänge an.

Zur Vorbereitung auf die Tennissaison, welche Lieblings-Fitnessübung hast du derzeit?

Da gibt es eigentlich nur eine, die „Couchübung“. Hin und wieder Fahrradfahren….

Was hast du zuletzt im TV gesehen?

Einige Krimis, da Sportsendungen momentan praktisch ausgestorben sind…..

Was hat dich in den letzten Tagen besonders überrascht?

Die überwiegende Disziplin in dieser schwierigen Zeit und die vielen angebotenen Hilfeleistungen.

Was hast du zuletzt gelesen?

Einige Kochrezepte und Urlaubsberichte, ansonsten bin ich kein „Bücherwurm“.

Eine  Abschlussbemerkung…

Ich hoffe sehr, dass wir alle diese so schwierige und noch nie erlebte Zeit baldmöglichst überstanden haben und die „Wunden“ nicht allzu groß sind. Und dann wird auch endlich wieder auf der Tennisanlage „gezockt“ und das ein oder andere Bierchen getrunken, vielleicht auch ein Pfläumchen.

 

Mehr lesen